Duplexweiche

Eine Duplexweiche wird bei duplexfähigen Funkgeräten verwendet, um die Funkantenne gleichzeitig an Sender und Empfänger anzuschalten. Voraussetzung ist die Verwendung eines Duplexkanals, also eines Frequenzpaares, bei der Sende- und Empfangsfrequenz um einen festen Duplexabstand versetzt sind. Diese beiden Frequenzen heißen dann Ober- und Unterband oder im Amateurfunk Ein – und Ausgabefrequenz. Die Eingabefrequenz wird oftmals auch als Ablage bezeichnet.

Für die Relaisfunkstelle DB0HD (C4FM) kommt ein preiswerter China-Duplexer für etwa 100,- Euro zum Einsatz, ein echtes Sonderangebot im Vergleich zu anderer Hardware. Wir haben diesen preiswerteren Aufbau zum Beginn bewusst gewählt um Erfahrungen mit der Sende – und Empfangstechnik des Repeaters sammeln zu können.