Aufbau der Relaisfunkstelle DB0HD am neuen Standort

Nachdem kurz vor Weihnachten die Freigabe durch die BNETZA für den neuen Standort von DB0HD beim Relaisverantwortlichen DM3HD eingegangen ist, begannen am 28.12.2017 die Arbeiten für den Aufbau.

Bei Winterlichten Temperaturen von 2 Grad über Null erfolgten die Montagearbeiten für die Antenne im Aussenbereich.

DO3HN (Helmut) beim zusammenbauen der Diamond X-50 Antenne, welche zukünftig auf ca 380 mNN das C4FM Relais vom Heiligenberg bei Heidelberg ausstrahlt. Die Antenne selbst ist eine Spende von DO3HN für den Relaisstandort von DB0HD.

Die X-50 Antenne findet auf einem Alu-Schiebemast Platz, welchen DO3PC (Thomas) ebenfalls als Spende für den Relaisstandort von DB0HD zur Verfügung stellte.

 

 

Ebenfalls mit vor Ort DO8IW (Thomas), welcher hier gerade mit der Anbringung der unteren Masthalterung beschäftigt ist. Auch die Masthalterungen wurden als Spende von DO8IW für den Relaisstandort von DB0HD zur Verfügung gestellt.

Nicht zu sehen aber ebenfalls anwesend DM3HD (Thomas), welcher nicht nur mit dem Foto unterwegs war, sondern ebenfalls aktiv beim Aufbau mitgewirkt hat.

Allen Spender sei an dieser Stelle öffentlich gedankt für Ihre materielle und tatkräftige Unterstützung bei Aufbau von DB0HD.

 

 

 

Teamwork ebenfalls am 29.12.2017

Nicht wirklich wärmer war es am zweiten Tag des Aufbau´s von DB0HD am neuen Standort. 

Neben dem Team vom Vortag mit DO8IW (Thomas), DO3HN (Helmut) und DM3HD (Thomas), gesellte sich heute ebenfalls DO3PC (Thomas) zur Truppe hinzu um den Aufbau voranschreiten zu lassen. Letzterer freute sich beim Anblick seines Schiebemast, welcher dort zum Einsatz kommt.

Von Links nach Rechts:  DO8IW, DM3HD, DO3PC und DO3HN

 

Fertiggestellt werden konnte der komplette Aufbau der Antenne samt Mast sowie im Gebäude inneren die Montage des 19 Zoll Schrank´s für die empfindliche Sende – und Empfangstechnik. Auch die Verlegung der Antennenleitung sowie einer 230 Volt Leitung konnten weitestgehend fertiggestellt werden. Ebenfalls der 200 Ah starke Akku für den ausfallsicheren Betrieb der Anlage fand bereits seinen Platz im zur Verfügung gestellten Technikraum auf dem Heiligenberg. 

Die Detailsverkabelung für die Lade – und Betriebsspannung, sowie der Einbau des Repeaters samt Duplexer und Steuer-PC wurden aufgrund des einsetzenden Schneefall´s und der vorangeschrittenen Stunde auf einen dritten Arbeitseinsatz vertagt. Dieser wird vorausssichtlich erst Anfang Januar 2018 sattfinden. Wir informieren an dieser Stelle …


Update vom 30.12.2017:

Vielen Dank an das Team von DM6A  für die Vermessung unserer Antennenkonstruktion am Repeater. Das Messergebnis bestätigt, dass wir beim Errichten der Antennenanlage die magische 10 Meter Grenze bis zur Antennenspitze optimal ausgenutzt haben.

Zur Erklärung: in Baden Württemberg ist das Errichten von Antennen und vergleichbaren Konstruktionen wie zb. Fahnenmasten bis zu einer Höhe von 10 Meter ohne Baugenehmigung zulässig (§50Abs. 1 LBO), siehe Abstatz 5 C.

Den Bericht von DM6A finden Sie an dieser Stelle Online


Update vom 06.01.2018:

Die Montagearbeiten am neuen Standort von DB0HD wurden heute von DO3HN, DO8IW und DM3HD fortgesetzt. Der Repeater ist ab sofort am neuen Standort im Probebetrieb OnAir.

Foto: Energie-Monitoring. Die gesamte Anlage läuft auf 12 Volt, gestützt von einem 220 Ah Akku

Probebetrieb bezieht sich auf die Wires-X und Fusion Anbindung. Diese werden kurze Zeit später eingerichtet, sofern die Technik am neuen Standort problemlos arbeitet.

Die Vernetzung mit DO0XX und DB0DOB im Raum Kurpfalz sowie die Anbindung an Fusion-001-47 wird zunächst also nicht bestehen.

DB0HD / DM3HD (Thomas)

 

 


 

PS: Die hier dargestellten Bilder sind nicht zur Übernahme oder Verlinkung an anderen Stelle freigegeben. Wir bitten um Beachtung.